Lösungen bei kulturellen Konflikten am Arbeitsplatz – Impressionen der Mainzer Personal-Gespräche IV

Gemeinsam mit der Referentin Sima Hosseini und dem Fachkräfteforum Mainz fand am 18.06. die vierte Runde der Mainzer Personal-Gespräche mit dem Thema „Lösungen bei kulturellen Konflikten am Arbeitsplatz“ statt.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema und Begrüßung durch den Projektmitarbeitenden Salim Özdemir übernahm Sima Hosseini als Referentin das Wort. Die Referentin ist Mediatorin und Vorsitzende des Kultur- und Sprachmittler e.V. und führte als Expertin die Teilnehmenden durch die Veranstaltung.

Zu Beginn stellten sich die Teilnehmenden in einer Vorstellungsrunde vor und berichteten darüber welche Erfahrungen sie bereits mit kulturellen Konflikten im Allgemeinen und am Arbeitsplatz erlebt haben, was sie mit verschiedenen Kulturen verbinden und was sie selbst für kulturelle Wurzeln haben.

Nach der kurzen Vorstellungsrunde begann die Referentin ihren Vortrag. Sima Hosseini verdeutlichte zunächst die Kulturenpyramide. Die Pyramide zeigt, dass jeder Mensch viele verschiedene Kulturen in sich trägt. Dies sollte man im Umgang mit anderen Menschen immer im Bewusstsein haben. Danach referierte Sima Hosseini über Kommunikationskonflikte. Solche Konflikte entstehen dadurch, dass Differenzen vorherrschen. Zur Lösungen von Kommunikationskonflikten gibt es drei wesentliche Dolmetscherwerkzeuge: Ich-Botschaften, aktives Zuhören und Rückmeldung über Feedback.

Nach dem theoretischen Teil des Vortrages ging die Referentin intensiver auf die kulturellen Konflikte am Arbeitsplatz ein. Hierzu veranschaulichte sie die verschiedenen Perspektiven, die in einem Betrieb aufeinandertreffen: Die Perspektive des Arbeitgebers, die Perspektive der Belegschaft, die Perspektive der Zuwanderer sowie die Perspektive der Geschäftspartner und Kunden. Jede Perspektive ist mit individuellen Erwartungshaltungen und Selbstreflexion verbunden. Anhand von einigen Beispielen demonstrierte Sima Hosseini lösungsorientierte Möglichkeiten für den Umgang mit kulturellen Konflikten am Arbeitsplatz. Immer wieder entstand ein reger (Experten-)Ausstauch zwischen den Teilnehmenden über ihre bisherigen Erfahrungen mit kulturellen Konflikten am Arbeitsplatz und welche Lösungsmöglichkeiten und Strategien sie bereits angewendet haben.

Nach einer kurzen Pause machte der Projektleiter Torben Anschau nochmals kurz auf die Inhalte und die Förderung des Projektes Fachkräfteforum Mainz aufmerksam.

Abschließend stellte die Referentin den Verein der Kultur- und Sprachmittler e.V. kurz vor. Frau Hosseini ist Vorsitzende des seit 2017 gegründeten Vereins, der es sich zum Ziel gesetzt hat eine ganzheitliche Integration zu verfolgen. Neben den Angeboten und dem Handlungsrahmen des Vereins machte Frau Hosseini auf das aktuelle Projekt des Vereins aufmerksam.  Seit 2019 führt der Verein das Projekt “Interkulturelle Konfliktberatung” (gefördert durch das Ministerium für Frauen, Familie, Jugend, Integration und Verbraucherschutz) durch. Das Projekt umfasst interkulturelle Mediation, systemisches Coaching und Präventionsarbeit. In einem kurzen Fazit fasste die Referentin die Anliegen des Vereins zusammen: Der Verein ermöglicht eine Integration durch bilaterale Kommunikation, die Bearbeitung von Differenzen sowie die Sichtbarmachung von Gemeinsamkeiten, um das gesellschaftliche Miteinander langfristig zu sichern. 

Sima Hosseini beendete die Veranstaltung, indem sie sich bei den Teilnehmenden für den regen und intensiven Austausch bedankte.

Wir bedanken uns bei der Referentin Sima Hosseini und bei allen Teilnehmenden für die gelungene Veranstaltung.

Das Projekt Fachkräfteforum Mainz und seine Veranstaltungen werden gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus arbeitsmarktpolitischen Fördermitteln des Landes Rheinland-Pfalz sowie aus Mitteln der Landeshauptstadt Mainz. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter:

Europäischen Kommission http://ec.europa.eu/esf/
ESF-Verwaltungsbehörde Rheinland-Pfalz www.esf.rlp.de
Landeshauptstadt Mainz http://www.mainz.de/

  EU-Flagge_140 ESF-RLP-Logo_140 Logo MSAGD-140 LHS-Mainz_140

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.